FSV Gärbershof - SV Köfering 1:1(1:1)

Tore:0:1(3.) Marc Arbogast, 1:1(12.) Eigentor

SR: Andreas Basler (Ehenfeld)

Zuschauer: 80

(sgm) Das Derby begann für den Aufstiegsaspiranten aus Köfering sehr verheißungsvoll, denn schon mit dem ersten Vorstoss zwang Nimsch TW Kouba zu einer Glanzparade. Nur eine Minute darauf erzielte Torjäger Arbogast die Führung mit einer Direktabnahme aus 20 Metern ins rechte obere Eck. Er war es auch der wenig später hätte erhöhen müssen, aber sein Schuss aus 10 Metern war zu schwach um gefährlich zu werden. 
Auch den Ausgleich erzielten die Gäste. Andreas Hartung überwand per Kopf seinen eigenen Torhüter, als er eine Flanke von links durch Seitz über Halucha hinweg verlängerte. 

In Folge waren beide Teams sehr bemüht, aber erst nach 30 Minuten hatte Nimsch über rechts die Möglichkeit, aber sein Schuss ging am kurzen Eck vorbei. Auf der anderen Seite scheiterte Seitz allein vor dem Tor an TW Halucha. Dieser musste nach der Pause in der Kabine bleiben, die Folgen eines Zusammenstosses mit Cholodov waren zu schwer. In der zweiten Hälfte drückte der SVK die Hausherren zwar in die Defensive, aber ausser Fernschüssen und Flanken fiel der Jobsttruppe nichts ein. In der Nachspielzeit noch die Siegchance für den FSV durch Türkoglu der mit seinem Schuss aber an der Latte scheiterte.